Mein Basic-Shirt im Januar…

Hallo ihr Lieben,

mich sieht man ja nicht oft hier im Blog, eher meine beiden Jungs. Das liegt einerseits daran, dass ich mich nicht allzu gerne fotografieren lasse und andererseits daran, dass ich einfach zu wenig für mich selber nähe.

Zweiteres will ich nun ändern.

Anfang des Jahres habe ich den Blog von Fräulein An für mich entdeckt. Ich stöbere da total gerne und schaue mir vor allem sehr gerne ihre Sachen auf Instagram an. Sie näht echt ganz viel für sich und hat für dieses Jahr zum Sew Along aufgerufen.

Jeden Monat wird nach einem Thema genäht und zwar Sachen für sich selber. Finde ich ne super Idee und ich möchte unbedingt dran teilnehmen.

Zum Glück kann man die Sachen noch bis zum 10. des Folgemonats verlinken, denn wie ihr seht bin ich etwas spät dran.

Das Thema im Januar ist „Mein Basicteil“. Und ich habe mir ein Basic-Shirt genäht.

Den Stoff für dieses Shirt habe ich mir vor etwa einem Jahr in Kassel bei Evli´s Needle gekauft. Ich finde die Farbe soo schön und wollte mir daraus direkt ein Shirt nähen.

Aber ich war ja gerade frisch schwanger. Ein Umstandsshirt wollte ich mir daraus nicht nähen, weil das kann ich ja dann nach der Geburt nicht mehr tragen. Also blieb der Stoff liegen.

Nach der Geburt habe ich dann immer wieder nach einem Schnittmuster gesucht, aber nciht so wirklich das gefunden, was mir so richtig gefiel.

Zu Weihnachten habe ich dann das Buch „Alles Jersey“ von Leni Pepunkt bekommen. Und dort diesen Shirt Schnitt mit dem tollen Kragen gesehen.

Eigentlich ist dieser Schnitt als Vokuhila Version vorgesehen, ich habe aber auf Hüfthöhe gekürzt.

So richtig zufrieden bin ich leider noch nicht mit dem Sitz dieses Shirts.

Ich habe mich ausgemessen und dem entsprechend in L genäht, von der Taille zur Hüfte aber auf XL verbreitert.

Beim nächsten mal würde ich jedoch mindestens komplett in L nähen, wenn nicht sogar M/L. Ich mag es einfach lieber, wenn die Shirts etwas enger anliegen. Zu lockere Shirts, lassen mich teilweise noch dicker wirken 😀

Die Kragenversion finde ich aber total schön. Das gibt dem Shirt das gewisse Extra 😉

Ich habe für das Innere vom Kragen beigefarbene Pünktchen gewählt und zwischen Ausschnitt und Kragen eine cremfarbene Paspel eingenäht.

Ja, normale Paspel an Jersey ist nicht ganz ideal, es wellt sich etwas, aber auf Fake-Paspel hatte ich keine Lust und elastische Paspel habe ich hier nicht bekommen.

Ich bin jetzt am überlegen, ob ich das Shirt nachträglich noch etwas enger nähe, aber ich glaube ich lasse es diesmal so. Finde es eigentlich auch so sehr bequem.

Geht das mit dem Kragen eigentlich noch als Basic-Teil durch? Ich finde ja schon!

Und wenn man die Fotos spät abends macht, obwohl das Baby müde ist, kommen auch mal solche Fotos bei raus: (Gerade schreibe ich diesen Beitrag übrigens mit schlafendem Baby im Tragetuch)

Wie gefällt euch mein Basic-Shirt?

Schnitt:
Shirt mit Kragen aus dem Buch Alles Jersey von Leni Pepunkt.

Material:
Lilafarbener Uni-Jersey von Evli´s Needle 
Pünktchen Jersey von emmeline
Paspel von emmeline

Linkparty:
RUMS und Jahres Sew Along von Fräulein An. Beitrag für Januar.

Ganz liebe Grüße

Feli

 

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

Kommentare

[…] meinem Basic-Shirt, das ich letzte Woche hier gezeigt habe, hatte ich noch ne ganze Menge Stoff […]